Traumpfad Wolfsdelle

Tourenbeschreibung:

Am 22.04.2017 hatten wir nach dem Calmont Klettersteig noch genügend Zeit und Ausdauer für eine weitere Tour. Wir beschlossen an den Rhein zu fahren und einen weiteren Traumpfad zu begehen. Nach einer kurzen Recherche im Internet, entschlossen wir uns für den Traumpfad Wolfsdelle.

Wir parken auf einem Parkplatz in der Ortsmitte von Rhens, nur wenige Meter davon, beginnt der Rundweg des Traumpfades Wolfsdelle. Eine Tafel mit Tourenbeschreibung erwartet uns am Startpunkt. Es startet mit einem Anstieg über zunächst etwas asphaltiertem Weg, der schnell in einen Pfad aus Wiese wird und an blühenden Gärten vorbeiführt.

Von dort geht es über einen Feldweg bis hin zu einer Anhöhe. Die erste Bank, die uns begegnet, nutzen wir, um die Aussicht auf den Rhein zu genießen.

Nun folgen wir dem Weg weiter durch den Wald, bevor wir in einem Feld die Straße L208 überqueren. Dort sehen wir zahlreiche Apfelbäume am Straßenrand.

Nach den Apfelbaumfeldern folgen einige Meter schmale Waldwege, die sich sehr angenehm gehen lassen. Nachdem wir diesen Pfad passiert haben, geht es zunächst ein Stück auf geschotterten Feldwegen weiter, bevor wir die nächste schöne Aussicht von der nächsten Anhöhe genießen können. Nach dieser Steigung queren wir, nach einem kurzen Stück durch den Wald, ein weiteres Mal die Straße L208 und folgen anschließend für eine lange Zeit dem Waldweg, bevor wir an einem Feld heraus kommen. Im Anschluss an das Feld folgt ein Anstieg der uns auf ein großes weites Plateau führt, von dem aus man ein weiteres Mal einen super Blick über das Rheintal genießen kann.

Nach einigen Metern auf Feld- und Waldwegen und zahlreichen Möglichkeiten zum Pause machen, kommen wir an die Stelle, die dem Traumpfad seinen Namen gibt, die Wolfsdelle.

Die Wolfsdelle wirkt von weitem wie eine Höhle aus Bäumen. Beim näheren Hinsehen wirkt sie eher wie ein Tunnel mit einem dichten Dach aus Bäumen.

Von dort aus führt uns der Weg hinab ins Tal zurück, dort treffen wir irgendwann wieder auf den Ortsrand von Rhens. Nun folgen noch ein paar Meter auf schmalen Wiesenpfaden bis zu unserem Ausgangspunkt.

Fazit:

Der Traumpfad Wolfsdelle ist eine relativ kurze Runde auf der es ein paar schöne Ausblicke über den Rhein gibt. Jedoch hat man auch immer wieder längere Wegpassagen, die einem durch die wenige Aussicht ewig vorkommen. Alles in allem aber eine schöne Runde.

 

Überblick und Bewertung zur Tour:

Tourenlänge 10,7 km
Gehzeit 140 min
Pfadanteil / Wegbeschaffenheit ●●●
Sehenswürdigkeiten / Ausblick ●●●
Schwierigkeit ●●
Netzabdeckung ●●
Weiterempfehlung ●●

Informationen zu den Bewertungspunkten und Kriterien

GPS-Daten zur Tour: