Der Hausbachfall Klettersteig in Reit im Winkl

Eher spontan geht es bei super Wetter am 18.07.2016 vom Königssee aus in das ca. 60 km entfernte Reit im Winkl um dort den Hausbachfall Klettersteig zu gehen. Nachdem wir unser Auto am Ortseingang auf einem großen Parkplatz abgestellt haben, packen wir unser Klettersteig Equipment und gehen los in Richtung Steig. Dieser liegt auf der anderen Seite des Ortes in weiterlesen…

Die Wimbachklamm bei Ramsau

Am 18.07.2016 gingen wir auf Empfehlung unseres Twitterfollower ( Danke an @Joe_schni) in die Wimbachklamm bei Ramsau. Parken kann man an der Wimbachbrücke auf einem gebührenpflichtigen Parkplatz. Der kurze Anstieg zur Klamm ist schnell geschafft. Der Eintritt für diese wird an einem Automaten kurz vor dem Einstieg entrichtet und man erhält einen Coin dafür. Für Erwachsene ohne Kurkarte kostet dieser weiterlesen…

Die Leutaschklamm bei Mittenwald

Am 13.07.2016 starten wir morgens bei durchwachsenem Wetter von Mittenwald aus in Richtung Leutaschklamm. Diese ist ein beliebtes Ausflugsziel in der Alpenwelt Karwendel, bei Groß und Klein und beinhaltet die Geisterklamm und den Wasserfallsteig. Die Geisterklamm führt über zwei Wege, den Koboldpfad und den Klammgeistweg. Sie kann als Rundweg begangen werden. Wir entschieden uns, zunächst den Rundweg mit dem Koboldpfad weiterlesen…

Leonhard-Hörpel-Weg

Anfang April starteten wir arbeitsbedingt spät abends unsere Tour auf dem Leonhard-Hörpel-Weg. Es begann mit einer kühlen, kurzen Nacht in Hängematte und Schlafsack und etwas unausgeruht ging es am nächsten Tag mit der eigentlichen Route los. Im Gedenken an den bekannten Westerwälder Heimatforscher Leonhard Hörpel entstand dieser schöne Rundwanderweg am Knoten im schönen Westerwald. Wir starteten in Greifenstein- Nenderoth auf weiterlesen…

Höhlen und Schluchtensteig

Am 21.02.2016 ging es auf den Höhlen und Schluchtensteig in der Eifel. Der etwas über 12 km lange Rundweg  führt rund um das Örtchen Kell nahe Andernach. Wir sind den Weg entgegen dem Uhrzeigersinn gegangen. Dies hat sich im Nachhinein auch als die schönere Variante heraus gestellt, da man zu Beginn der Tour über ein paar Kilometer auf „normalen“ Wald weiterlesen…