Ruppertsklamm, Festung Ehrenbreitstein

Am 04.05.2016 begann unser erster Urlaubstag in der wildromantischen Ruppertsklamm bei Lahnstein. Parken kann man mit etwas Glück direkt an der B260, wenn nicht zu viel los ist. Unter der Woche morgens hatten wir dort Glück.

Der Eingang der Klamm wird durch ein Holztor geschmückt und markiert den Startpunkt eines Rundwanderweges.

cmp_2016_05_04_002

Nach einem kurzen Stück „normalen“ Wanderweg, beginnt der Pfad durch die kühle und auch an sonnigen Tagen recht feuchte Klamm. Über moosbewachsene Baumstämme und Steine bahnen wir uns unseren Weg.

cmp_2016_05_04_003

cmp_2016_05_04_006

Durch gespannte Drahtseile und kurzen Holzbrücken wird einem der Weg über rutschige und matschige Wege etwas erleichtert. Festes Schuhwerk sollte man auf jeden Fall dabei haben.

In der Klamm gibt es viel zu entdecken. Neben geschnitzten Tieren auf Baumstämmen auch ein kleiner Wasserfall und natürlich Flora und Fauna.

cmp_2016_05_04_004

Uns macht es Spaß,  den Weg über das Wasser mit Hilfe von Steinen zu suchen und somit sind wir die knapp 2km lange Klamm leider viel zu schnell oben, wo uns die Schutzhütte schon erwartet.

cmp_2016_05_04_008

Weiter geht es jetzt auf Wanderwegen und breiten Forstwegen.

cmp_2016_05_04_011

Zwischendurch kann man zwischen den Bäumen und Sträuchern immer mal wieder den Ausblick auf das nahe gelegene Kloster erhaschen.

cmp_2016_05_04_010

Auf der Hälfte der Strecke machen wir eine kurze Pause auf der Hunsrückliege.

cmp_2016_05_04_009

Der Rückweg führt über schmale, schön gestaltete Wanderwege.

cmp_2016_05_04_012

Bis wir wieder den Einstieg in die Klamm erreichen und den Rückweg zum Auto antreten.

cmp_2016_05_04_007

cmp_2016_05_04_005

cmp_2016_05_04_001

Nach einem Schuh- und Kleidungswechsel, fahren wir weiter Richtung Koblenz.

cmp_2016_05_04_018

Dort angekommen, können wir warme Frühlingssonnenstrahlen genießen und fahren mit der Seilbahn direkt in Richtung Festung Ehrenbereitstein. Von hier oben kann man den Blick über Rhein und Mosel wunderbar genießen.

cmp_2016_05_04_014

Oben angekommen, landen wir mitten in Aufbauarbeiten eines Mittelaltermarktes. Die Festungsanlage bietet hierfür die geeignete Kulisse.

cmp_2016_05_04_019

In der Festung kann man an vielen Ausstellungsorten, die Geschichte von Ehrenbreitstein mit erleben. Auf dem Fahnenturm kann man gut einen Blick auf das Deutsche Eck werfen.

cmp_2016_05_04_017

Von dort aus gehen wir an den tiefsten Punkt der Festung, wo Grabungen statt fanden. In einer Multimedia Inszenierung kann man diese verfolgen.

cmp_2016_05_04_016

Die Festung bietet noch viele weitere Interessante Stationen, die viel Informationen bereithalten.

Zurück geht es wieder mit der Seilbahn Richtung Rheinufer.

Für Hin- und Rückfahrt mit der Seilbahn und den Eintritt in die Festung kann man ein Kombiticket für 11,80€ kaufen, welches für das gebotene Erlebnis ein wirklich fairer Preis ist.

cmp_2016_05_04_015

Nachdem wir wieder am Parkplatz angekommen waren ging unsere Tour weiter nach Köln.