Jahresbeginn, die Zeit der guten Vorsätze

Es ist so weit, der Jahreswechsel ist vorbei, das neue Jahr ist bereits ein paar Tage alt und alljährlich hat man sich Gedanken über gute Vorsätze zum Jahresbeginn gemacht.

Im Allgemeinen zählen hierzu oft, mehr Sport machen, gesünder ernähren, mit dem Rauchen aufhören, …

Leider ist es ja erfahrungsgemäß auch immer schnell mit den Vorsätzen wieder vorbei.

Deshalb haben wir uns gar nicht so speziell Vorsätze für das neue Jahr gemacht. Es sind eher Ideen und Wünsche, die wir verfolgen und umsetzten wollen.

Somit hoffen wir, dass das Blog Jahr 2018 mindestens genauso ereignisreich wird, wie unser ganz privates Jahr 2018. Denn es steht so einiges an.

Wie ihr vielleicht die letzten Wochen und Monate gemerkt habt waren wir in Sachen Blog und Social Media nicht ganz so aktiv, wie wir es sonst sind.

Das alles hat einen ganz einfachen Grund und nein dieser ist nicht, dass wir den Spaß daran verloren haben. Neben Vollzeit arbeiten zu gehen sind wir mit beruflichen Weiterbildungen beschäftigt. Ich konnte ihre im Dezember 2017 beenden, Raphael ist in den letzten Zügen. Eine Klausur jagt zurzeit die nächste und Richtung Mai/Juni werden die Abschlussprüfungen anstehen. Dies verlangt von ihm volle Aufmerksamkeit. Wer also in der Zeit einen Daumen frei hat, darf den gerne drücken ;-).

Darüber hinaus werden wir noch einmal Ja sagen. Die Meisten werden mitbekommen haben, dass wir in 2017 unsere Traumberghochzeit in Deutschlands höchsten Standesamt hatten. Doch der Mädchentraum im langen weißen Kleid und Schleier wird in 2018 noch folgen. Einiges an Zeit wird also für die Planung unserer kirchlichen Hochzeit investiert.

Und den Rest der Zeit nutzen wir für gelegentliche Blog Aktivitäten und ein wenig private Zeit.

Also was steht in Sachen Outdoor an, nach hoffentlich erfolgreichem Abschluss der Weiterbildungen:

Wir haben immer noch den Wunsch einmal den Rothaarsteig am Stück zu gehen und haben dies auch wieder für dieses Jahr irgendwie im Hinterkopf. Leider gibt es dazu noch keine konkrete Planung und wir hoffen, dass wir dieses Jahr ein paar Tage Zeit finden, das Vorhaben zu verwirklichen.

Zudem möchten wir euch in diesem Jahr viele Wanderwege und Attraktionen aus unserer Heimat zeigen. Nichts desto trotz wollen wir versuchen so oft es nur möglich ist in die Berge zu fahren, um ein wenig alpine Luft zu schnuppern.

Neben dem Beschriebenen gibt es noch so ein paar grobe Ideen, über die wir dann berichten werden, wenn es konkreter wird 🙂

Wir freuen uns auf das Jahr und sind mindestens genauso gespannt was es bringen wird wie ihr.